Geschichte

Die Geschichte der Bleifööss Mechernich

Im April 1992 gründeten 17 Mitglieder aus der UHG Mechernich (Unteroffiziersheim-Gesellschaft des Luftwaffenversorgungsregiments 8 der ortsansässigen Bundeswehr) einen Karnevalsclub mit dem Namen Bleifööss. Der Name entstand aus den Worten: Blei = Bleibergwerk und Fööss = Füße der Soldaten.

Damals mit dabei waren:
Manfred Poppek, (Scotty) Peter Gottlieb, Pit Kruse, Kurt Georg Merlau, Toni Jonas, Herbert Spieß, Wilfried Hoffmann, Peter Quednau, Gerd Rauch, Ulf Rother, Hermann Schäfer, Helmut Marschewski, Jürgen Klein, Addi Draht, Toni Jonas, Willi Spenrath und Alfred Plötzer.

Die Premierensitzung wurde 1993 veranstaltet. Geleitet vom damaligen Vorsitzenden und Literaten Manfred Poppek in der Aula der St. Barbara Schule in Mechernich (wo sie heute auch noch stattfindet). Die rund 120 Zuschauern waren restlos begeistert. Der Eintrittspreis betrug damals 17,50 DM und für UHG Mitglieder 12,50 DM. Der Kartenvorverkauf fand damals noch in der UHG statt. Der erste Orden war ein kleiner Fresssack: kleine Flöns, Öllich und Senf. In den folgenden Jahren fanden dann die Fööss als Orden ihren Einzug. Schützenhilfe erhielt Manni Poppek in Sachen Künstler von Udo Jackels aus Strempt. Ursprünglich wollte der Verein jungen Künstlern aus der Region zum Sprung auf die karnevalistischen Brettern verhelfen. Dies war aber auf Dauer nicht möglich.

Im Jahr 1994 erhielt Manfred Poppek durch die Vereinigung landrheinischer Karnevalisten, vertreten durch Heinz Otten (bekannt aus der ARD Sendung Gaudimax) die offizielle Gründungsurkunde.

In der Session 1995/1996 gab es das erste Dreigestirn aus den Bleifööss Reihen. Prinz Manfred I (Manfred Poppek), Bauer Manfred ( Manfred Meyer) und Jungfrau Hermine (Hermann Schäfer). Damals noch in den Farben Blau-Gold.

Im Jahr 1997 feierten 400 Jecke mit den Bleifööss in der Mechernicher Dreifachturnhalle.

In der Karnevalssession 1999/2000 erhielten die Bleifööss den 1. Platz von 66 teilnehmenden Vereinen eingereichten Orden für den originellsten Orden verliehen. Veranstalter war der Euskirchener „Blickpunkt am Sonntag“ in Zusammenarbeit mit der Kaufhof AG Euskirchen.

Seit 2001 feiern die Bleifööss ihre Kostümsitzungen wieder in der St. Barbara Schule in Mechernich.

Im Jahr 2002 hatte der Club 53 Mitglieder.

Am 14.05.2003 wurde eine eigene Tanzgruppe mit dem Namen „Starlights“ ins Leben gerufen. Diese machte sich später unter anderem Namen selbstständig.

Am 26.02.2004 ließen sich die Bleifööss als KC Bleifööss e. V. in das Vereinsregister eintragen.

Im Jahr 2007 veranstalteten die Bleifööss die 1. Bildersuchfahrt zum Gedenken an Peter Gottlieb. Der erste Internet-Auftritt der Bleifööss ging Online. Zum ersten Mal war der Karnevalsclub mit einem Bierwagen auf der Maikirmes dabei.

Im Jahr 2009 erstanden die Bleiföss eine eigene Fahne und ließen diese auch standesgemäß weihen. Zur Jahreshauptversammlung stellten die Bleifööss den Mitgliedern die neuen Vereinsjacken bzw. Fracks in grün-gold vor.

Bis 2009 war Manfred Poppek Sitzungspräsident, danach (Ab 2010) übernahm Gabi Merlau dieses Amt.

In der Session 2010/2011 stellten die Bleifööss zum ersten Mal ein Damendreigestirn für die Stadt Mechernich. Natürlich in den neuen Farben grün-gold. Proklamiert wurden Prinz Gabi I (Gabi Merlau), Jungfrau Walli (Walli Zander) und Bauer Babsi (Babsi Massong). Alle 3 Damen sind bis heute im Vorstand tätig. Zum 1. Mal nehmen die Bleifööss mit einem Karnevalswagen am Mechernicher Karnevalsumzug teil.
2011 traten die Bleifööss dem Festkomitee Mechernich bei. Unter dem Motto: „Drei Vereine ist doch klar, zusammen ein Komitee wie wunderbar“. Im gleichen Jahr ging der langjähriger Vorsitzender Manfred Poppek in den wohlverdienten Ruhestand. Das Zepter übernahm bis zum heutigen Tag Reinhard Kijewski. Außerdem ist seit 2011 die Puszta Hütte das Vereinslokal des KC Bleifööss. Zum ersten Mal richten die Bleifööss in der Barbara Schule in Zusammenarbeit mit dem Vereinskartell und den ortsansässigen Vereinen den Tanz in den Mai aus. Seit 2014 findet dieser jetzt vor dem Rathaus statt.

In der Session 2013/2014 stellten die Bleifööss erneut ein Stadt Dreigestirn der Stadt Mechernich. Diesmal regierten: Prinz Michael II (Michael Ehlen), Jungfrau Georgina (Schorsch Merlau) und Bauer Ralf (Ralf Ehlen).
2014 fand zum ersten Mal die Standquartier-Eröffnung von den Bleifööss in der Puszta Hütte statt.

2015 hat der Club 105 Mitglieder.

2015/2016 war nicht nur für die Bleifööss (22 Jahre) ein Jubiläumsjahr. Sondern auch für die beiden Vereine von FMK (55 Jahre) und PGM (44 Jahre). Da lag es nahe, dass man ein gemeinsames Dreigestirn aus der Taufe holte. Jeweils in ihren Vereinsfarben. Unter dem Motto: „Mir drei senn jar net bang und trecke all an enem Strang“
Prinz Michael III (Sander, FMK), Jungfrau Margret (Eich, PGM) und Bauer Reinhard (Kijewski, KCB).

Bis heute ist es Ziel des Clubs, vor allem dem karnevalistischen Nachwuchs eine Chance zu bieten. Die Bleifööss wollen sich so ganz der Erhaltung des Brauchtums widmen.

Werbeanzeigen